Pastoralverbund St. Lullus Hersfeld-Rotenburg

Herzlich willkommen Kaplan Sebastian Latsch!

Geboren bin ich im Mai 1984 in Fulda, aufgewachsen am Petersberg, vor den Toren der Stadt. Während meiner Kindheit und Jugend war ich Messdiener, und so war für mich irgendwann auch die Idee, vielleicht Priester zu werden, eine Option unter vielen anderen. Nach dem Abitur entschied ich mich jedoch zunächst für etwas anderes: Ich zog nach Mainz, um dort ein Geologiestudium aufzunehmen. Während dieser Zeit reifte der Entschluss, meinem Leben eine andere Wendung zu geben. Mich zog es ins Priesterseminar. Das nun folgende Theologiestudium verbrachte ich in Fulda und Innsbruck.

Nach meiner Diakonatszeit in Meerholz-Hailer und Bergen-Enkheim empfing ich am 23. Mai 2015 von Bischof Algermissen die Priesterweihe. Im Anschluss daran war ich zwei Jahre lang Kaplan in Eichenzell. Seit August 2017 bin ich nun in der Pfarrei St. Lullus Bad Hersfeld/Niederaula-Kirchheim eingesetzt. Für mich als jemanden, der die meiste Zeit seines Lebens in katholisch geprägten Gegenden gelebt hat, ist dies eine neue Erfahrung.

Ich freue mich auf die Zeit, die ich hier verbringen darf und auf die Menschen, die ich erst noch kennenlernen muss. So hoffe ich, dass Gott auch die kommenden Jahre und die vielen Begegnungen unter seinen Segen stellt.

 

 

Persönlich nachgefragt...


   

Was empfinden Sie als Ihre eigene Stärke?

Ich bin kein Traumtänzer, sondern Realist.

 

Was stört Sie an sich selbst?

Oben genannte Eigenschaft sorgt manchmal für Sarkasmus, wo er nicht notwendig wäre.

 

Welche Eigenschaft schätzen Sie an anderen Menschen?

Ehrlichkeit und klare Worte.

 

Welche Eigenschaft stört Sie an anderen Menschen?

Unaufrichtigkeit, Naivität und Unpünktlichkeit.

 

Wer hat Sie stark beeinflusst?

Meine Eltern.

 

Welche Bibelstelle gibt Ihnen (heute) Kraft für den Alltag?

„Unsere Hilfe steht im Namen des Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.“ (Ps 124,8)

 



In welchen Momenten empfinden Sie tiefes Glück?

Wenn die Seele einmal Zeit hat, zur Ruhe zu kommen.

 

Wie lautet Ihr Lebensmotto?

Ich habe keines, aber das bisher genannte deutet auf „Veritas vincit!“ –

Die Wahrheit siegt!

 

Wer ist Ihr Lieblingsschriftsteller oder welches Buch?

Da gibt es viele, im Augenblick lese ich „Das Silmarillion“ von J.R.R. Tolkien.

 

Welche Musik bevorzugen Sie?

Je nach Gemütszustand klassische Musik, Heavy Metal, Jazz u.v.m.

 

Von welchem Leben träumen Sie heimlich?

Ganz heimlich träume ich vom einsamen Blockhaus tief im Wald.

 

Was möchten Sie im Leben erreichen?

Ein solches Ziel zu formulieren würde am Ende nur zu Enttäuschung führen.

 

 

 

Aktuelle Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten

im Pastoralverbund St. Lullus

Hersfeld-Rotenburg vom 

19. bis 27.  August 2017

finden Sie unter mehr...


Vorschau Gottesdienstzeiten

Die Gottesdienstzeiten

im Pastoralverbund St. Lullus

Hersfeld-Rotenburg vom

26. August bis 3. September 2017

finden Sie unter mehr...


Liturgischer Kalender

Kloster Lispenhausen

Zum täglichen Gebet laden

die Schwestern der Heiligen

Maria Magdalena Postel

aus dem Kloster Lispenhausen

in die Kirche

"Zur Schmerzhaften Mutter Gottes"

ein.

Kath. Kur- und Klinikseelsorge

Bad Hersfeld und Rotenburg

Caritas Sozialstation Bebra

Sozialdienst kath. Frauen e. V.

Schwanger - was nun?

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Fulda bietet mit seiner Außenstelle der Schwangerenberatung in Bad Hersfeld, Am Markt 19, vielfältige Unterstützungsangebote.
Die Beratung ist kostenlos und unabhängig von Konfessions- und Religionszugehörigkeit.

Regionaler Hospizverein Rotenburg

Der regionale Hospizverein Rotenburg bietet ab August 2016 jeden Dienstag von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr Sprechstunden im Pfarrsaal der Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Bebra an.

Weitere Info´s unter mehr...